Ich möchte gerne einmal ein paar Dinge, zu Altkleider Abgabe bei den StrassenEngeln erklären.
Meine Mitarbeiter und ich werden immer wieder gefragt, ob wir die Kleider verkaufen, jain!

Was die Bedürftigen anbelangt ist es folgendermaßen:
Menschen die Kleidung brauchen und wirklich gar nichts haben, zahlen natürlich auch nichts. Wenn Sie unbedingt Markenbekleidung wollen, müssen Sie einen minimalen Betrag bezahlen. Die Menschen stehen gerne auch täglich, immer bei unterschiedlichen Mitarbeitern, vor der Kleiderkammer und sagen Sie brauchen etwas. Somit werden fast täglich Kleider geholt und diese dann weiter verschenkt oder verkauft, wer nichts hat macht nunmal aus allem Geld!
Anders sieht es aus wenn Sie einen kleinen Beitrag zahlen müssen.

Des weiteren bekommen wir unglaublich viele und sehr gute Markenkleidung, die wir unmöglich Menschen die auf der Strasse leben geben können. Eine GUCCI Bluse zum Beispiel, ist für Menschen die auf der Straße leben, nicht gerade das was zu Ihnen passt.

Nun waren jetzt meine Mitarbeiter das 3. mal auf dem Flohmarkt und am 17. November machen wir im Haus der StrassenEngel unseren 2. Designer und Markenflohmarkt .
Der Erlös davon ist für die Organisation StrassenEngel e.V.

Es müssen jeden Monat 3.500,- auf die Beine gestellt werden, um die Organisation am Leben zu halten und es gibt keinerlei staatliche Unterstützung. Somit kann man vielleicht verstehen, das ich mich über jeden Cent freue, der auf das Konto geht.

Wenn Sie bei uns Kleidung ab geben oder Sie in einen StrassenEngel Kontainer werfen sieht das wie folgt aus:
Wir sortieren aus was wir für die Menschen, für die es in erster Linie ist, brauchen. Sachen die besonders gut sind, legen wir für den Flohmarkt weg, zur Freude deren die uns die schönen Sachen bringen. Was wir garnicht gebrauchen können, geht für einen anderen guten Zweck weg und dafür bekommen wir einen minimalen Betrag, der sich aber über die Zeit summiert, für Dinge die man normalerweise weg werfen würde.

Nun möchte ich auch noch einmal aufzählen was wir alles nehmen:
Kleidung (Damen, Herren, Kinder)
Schuhe, Gürtel, Taschen 
Bettwäsche, Handtücher, Decken (keine Bettdecken und Kopfkissen) was davon nicht mehr so gut ist, geben wir dem Tierheim was sich auch sehr darüber freut.

Sehr gute Kleidung die Ihrer Meinung nach für den StrassenEngel-Flohmarkt ist, bitte immer separat und persönlich bei uns direkt in der Einrichtung abgeben.
Kleidung die nicht mehr so gut ist, die wir eventuell für einen anderen guten Zweck weiter geben, dürfen Sie auch gerne schon als nicht so gute Kleidung deklarieren.

Sie sehen also, Sie dürfen fast alles bringen, sei denn die Kleidung stand Jahre in einem feuchten Keller und lebt schon!

Auch gerne nehmen wir gestricktes für unseren Advendsbasar zum verkaufen, zugunsten der StrassenEngelkasse.
Sagen Sie bei der Abgabe gerne dazu, ob es für die Bedürftigen ist oder für unseren Advendsbasar. 

Ich bedanke mich von ganzem Herzen, über die zahlreiche Abgabe von Kleidung und anderem für unsere bedürftigen Menschen und zur Unterstützung der Organisation StrassenEgel e.V.   

 

Ihre Sabine Assmann 
Gründerin, 1. Vorsitzende und Leitung der Organisation StrassenEngel e. V.

1. WAHL AUS 2. HAND

Wir möchten Sie herzlichst am Sonntag den 17. November von 11 Uhr - 16 Uhr ins Haus der StrassenEngel (Nordbahnhof/Lamboy) zu unserem 2. Designer und Markenflohmarkt einladen. 
Wir verkaufen gut erhaltene Designer- und Markenbekleidung aus 2. Hand. 


Kommen Sie, am besten mit Ihren Freunden und sichern Sie sich eines der guten Stücke, Weihnachten steht bald wieder vor der Tür.  


Der Erlös ist für die gemeinnützige Organisation StrassenEngel e.V.